Schmerzen ohne Diagnose - Fibromyaligie?

Hier können unsere GÀste ohne Registrierung Fragen stellen oder einfach nur etwas schreiben...

Moderatoren: Riane, Marylou, Josie

Forumsregeln
Um weiteren SPAM im GĂ€steforum zu verhindern, werden die verfassten BeitrĂ€ge erst nach einer ÜberprĂŒfung durch einen Moderator freigegeben und erst dann sichtbar!

Schmerzen ohne Diagnose - Fibromyaligie?

Beitragvon Hamsterlienchen » Di 11 Dez 2012, 15:11

Hallo liebe Forum-Mitglieder,

oft suche ich ĂŒber Google, was mir bei meiner Diagnosestellung hilft - ich bin mittlerweile verzweifelt.

Ich hoffe, Ihr könnt mir weiter helfen...

3 Tage nach einem wunderschönen Urlaub in Afrika bekam in eine Nasennebenhöhlen-EntzĂŒndung und eine Grippe.
Bei Grippe fĂŒhlt man sich ja sowieso schlapp und hat Schmerzen in den Gliedern.
Meinen Nebenhöhlen ging es dank Antibiotika nach einer Woche besser,
aber die stÀndigen Gliederschmerzen in Armen, Fingern, Beinen und Zehen (ziehend, bisweilen stark stechend) sind geblieben.
Ich bin stĂ€ndig kaputt und mĂŒde und habe teilweise auch Konzentrationsstörungen.

Mittlerweile lag ich schon 1 Woche im Krankenhaus, um tropische Krankheiten auszuschließen.
Alle empfohlenen Impfungen habe ich gemacht, auch die Malariavorsorge.
Malaria und diverse Tropenkrankheiten wurden zum GlĂŒck ausgeschlossen, auch Borreliose.
Ich wurde mit der Diagnose entlassen, dass eben die Rekonvaleszenz-Zeit nach der GRippe bei mir lĂ€nger dauern wĂŒrde.

Mittlerweile ist dies schon 9 Wochen her, ich bin immer noch arbeitsunfÀhig und die Beschwerden werden nicht besser.
Könnte es Fibromyalgie sein? Macht es Sinn, mich an einen Rheumatologen ĂŒberweisen zu lassen?

VIelen Dank schon mal fĂŒr Eure Antworten.

VG
Hamsterlienchen
Hamsterlienchen
Gast
 

Re: Schmerzen ohne Diagnose - Fibromyaligie?

Beitragvon Josie » Di 11 Dez 2012, 18:00

Hallo Hamsterlienchen!
Bild
im Forum!
Macht es Sinn, mich an einen Rheumatologen ĂŒberweisen zu lassen?

Das solltest Du auf alle FĂ€lle machen, die Aufgabe des Rheumatologen ist, in Frage kommende, entzĂŒndlich, rheum Erkrankungen auszuschließen. ErzĂ€hl dem Rheumatologen von deinen Beschwerden und laß deinen Verdacht unausgesprochen, damit grĂŒndlich untersucht wird.
Josie
Moderator
Moderator
 
BeitrÀge: 8165
Bilder: 0
Registriert: Di 10 MĂ€r 2009, 17:12
TĂ€tigkeit: Krankenschwester, jetzt EU-Rente
Interessen: Lesen Radfahren, Schwimmen
Postleitzahl: 880
Land: Deutschland
Diagnosen: 2xBandscheiben-Op mit bestehender Fußheberparese, Arthrose HĂŒften und Knie, ISG-Arthrose, Schuppenflechte, Fibro, Depression, Schwere deg. VerĂ€nderungen an der WS, Spondylarthritis mit peripherer Gelenkbeteiligung (PsA)


ZurĂŒck zu FĂŒr unsere GĂ€ste.....

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 GĂ€ste